. .

"Wölfe" Sonderausstellung vom 16. Juni bis 10. September 2017

© Foto: Frank Hecker

Der Wolf ist zurück! Jahrhundertelang bekämpfte der Mensch den Wolf und rottete ihn schließlich in weiten Teilen Europas aus. Mitte der Neunziger Jahre wanderte der Wolf – aus Polen kommend – wieder in die Oberlausitz ein. Inzwischen ziehen wieder wilde Wölfe ihre Nachkommen auf, auch in Niedersachsen. Direkte Begegnungen mit ihnen werden zwar immer häufiger, sind aber doch relativ selten, denn der Wolf meidet den Menschen. Aber er hinterläßt Spuren, die seine Anwesenheit verraten.

 

Die Ausstellung „Wölfe“ des SENCKENBERG Museums für Naturkunde Görlitz gibt einen Einblick in die Biologie und Ökologie dieses versteckten Räubers. Sie beleuchtet das Sozialverhalten im Rudel, die Beziehung zwischen dem Wolf und seiner Beute, den Wolfsschutz und das Wolfsmanagement – vor allem in der Lausitz –, die Beziehung zwischen Wolf und Hund, aber auch Konflikte und Akzeptanzprobleme in der Bevölkerung, die die Anwesenheit des Wolfes mit sich bringen. Neueste Erkenntnisse zur Genetik des Wolfes zu seinem Wanderungsverhalten und zu aktuellen Ausbreitungstendenzen ergänzen die Ausstellung.

 

Spektakuläre Filmaufnahmen der Lausitzer Rudel, Modelle und Präparate, sowie interaktive und akustische Installationen machen die Ausstellung zu einem Erlebnis für alle Sinne. Dazu gehört auch ein Spielbereich, in dem Kinder den Nachtwald und seine Stimmen kennenlernen und Geschichten über den Wolf hören können.

 

Durch ergänzende Informationen der Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. zum Wolfsmonitoring und dem aktuellen Vorkommen der Grauhunde wird auch die Rolle des Wolfes in Niedersachsen beleuchtet.

Bis zum 10. September ist diese Ausstellung noch im Jagdschloss Springe zu erleben.

Ausstellung besuchen und gewinnen:

Besucher mit den Ticket-Nummern 500, 1.500 etc.:
Je ein Familientagesticket für das Wisentgehege.

Besucher mit den Ticket-Nummern 1.000, 2.000 etc.:
Je eine Wolfserlebnisnacht (Di-Do).

Begleitprogramm

<<        << Samstag, 8.Juli.2017, 16.00 Uhr im Marstall:

„Der Wolf in Niedersachsen“ Vortrag Raoul Reding, Wolfsbeauftragter der Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. (Museumseintritt)

 

<<        << Samstag, 29. Juli 2017, 16.00 Uhr im Marstall:

„Wolfsmenschen und Werwölfe – Gemeinsame Geschichte von Wolf und Mensch“ Vortrag Dr. Utz Anhalt, Hannover. (Museumseintritt)

 

<<        << Samstag, 12. August 2017, 18.00 im Marstall:

Sielmann-Dialog zum Thema „Wolf“ (gesonderte Einladung)

 

<<        << Samstag, 19.August 2017: Kombiangebot „Wölfe und Wölfe“

Besuch der Sonderausstellung im Jagdschloss und anschließende Teilnahme (ab 14.45 Uhr) am „Offenen Wolfsabend“ im Wisentgehege. (Museums- und Gehegeeintritt)

 

<<        << Samstag, 2.September 2017, 15.00 – 16.30 Uhr im Jagdschloss:

„Märchen vom Wolf“ mit Lucy Lange-Kaluza, Wennigsen. (Museumseintritt, Kinder frei)

 

 

Öffnungszeiten

ganzjährig
täglich außer montags:
10.00 bis 16.00 Uhr
zusätzlich von April bis Oktober an Wochenenden:
10.00 bis 17.00 Uhr 

Eintrittspreise Sonderausstellung

Während der Sonderausstellung (16.06. - 10.09.2017) gelten folgende Preise:

  • HannoverCard und Ehrenamtskarte: Inhaber und eine Begleitperson (pro Person): 2,00 €
  • Kinder ab 3 Jahren, Schüler / Schulklassen (pro Person): 2,00 €
  • Schwerbehinderte, Studenten, Azubis, etc. (mit Ausweis): 3,50 €
  • Erwachsene: 5,00 €
  • Erwachsene Gruppen ab 20 Personen (pro Person): 4,50 €

Führungen bieten wir während der Sonderausstellung nicht an, damit Sie ungestört die Ausstellung genießen können.

Events oder Open Air

Feiern wie zu Kaisers Zeiten ...
Weitere Informationen hier oder als Download unseres Location-Flyers

360° Panoramabilder

Panoramabilder